News

29. Februar 2020

Neuseeland triumphiert in Abu Dhabi

Tom Tarver-Priebe, Bruce Goodin, Daniel Meech und Richard Gardner feiern den Sieg von Neuseeland beim Longines FEI Nationenpreis der Vereinigten Arabischen Emirate 2020 in Abu Dhabi. (©FEI/Helen Cruden) Tom Tarver-Priebe, Bruce Goodin, Daniel Meech und Richard Gardner feiern den Sieg von Neuseeland beim Longines FEI Nationenpreis der Vereinigten Arabischen Emirate 2020 in Abu Dhabi. (©FEI/Helen Cruden)

Mit nur acht Strafpunkten gewann Neuseeland den Longines FEI Nationenpreis der Vereinigten Arabischen Emirate in Abu Dhabi. Dank der schnelleren Zeit im zweiten Umgang sicherte sich Ägypten Platz zwei vor der Equipe aus den Vereinigten Arabischen Emiraten. Beide Teams totalisierten 17 Strafpunkte. Auf den Rängen vier bis sechs landeten Deutschland, Syrien und Saudi-Arabien. Das Heimteam und Syrien sicherten sich die beiden Startplätze der Region Mittlerer Osten für das Finale in Barcelona. Erst zum zweiten Mal in der Geschichte des neuseeländischen Pferdesports konnte eine Springreiter-Equipe einen Nationenpreis gewinnen. Und zum zweiten Mal nach 2018 war Abu Dhabi Schauplatz des Triumphs. Wesentlich dazu beigetragen haben Schlussreiter Daniel Meech & Cinca, denen als einziges Paar zwei fehlerfreie Runden gelangen.