News

17. November 2020

Schweizer Equipe in Vilamoura auf Platz 11

Aurelia Loser & Rahmannshof Tic Tac Aurelia Loser & Rahmannshof Tic Tac sorgten mit vier Fehlerpunkten für das beste Ergebnis des Schweizer Teams (© OneShot/Nicolas Mariton)

Den Nationenpreis beim 3*-Turnier im portugiesischen Vilamoura gewann Deutschland mit acht Strafpunkten souverän vor Frankreich mit 13 Punkten. Rang drei teilten sich Italien, Grossbritannien und Irland mit je 16 Punkten. Nicht nach Wunsch lief es für das Schweizer Team bei ihrer einzigen Nationenpreisteilnahme in diesem Jahr und der Premiere von Michel Sorg als Equipenchef. Mit 20 Fehlerpunkten im ersten Umgang wurde die Qualifikation für den 2. Umgang deutlich verpasst und es reicht nur zum mit Spanien geteilten 11. Platz bei insgesamt zwölf Mannschaften. Die beste Leistung des Quartetts gelang Aurelia Loser mit Rahmannshof Tic Tac mit vier Strafpunkten. Elian Baumann mit Campari Z, Elin Ott mit Remix und Bryan Balsiger mit Twentytwo des Biches totalisierten jeweils acht Fehlerpunkte.