CSIO St.Gallen
Sporttip FEI TV

Folgen Sie CSIO St.Gallen

auf twitter

Holland gewinnt den Nationenpreis-Final

Im September wurden sie Weltmeister. Nun gewannen Jeroen Dubbeldam (Zenith), Maikel van der Vleuten (Verdi), Jur Vrieling (Bubalu) und Gerco Schröder (London) auch den erst zum zweiten Mal ausgetragenen und mit 1,5 Millionen Euro dotierten Final des Furusiyya FEI Nations CupTM. Sie blieben beim wiederum in Barcelona ausgetragenen Abschluss der Nationenpreis-Saison als einzige Mannschaft fehlerlos. Den zweiten Platz sicherte sich das kanadische Team mit total vier Strafpunkten. Den Bronzeplatz eroberte sich Schweden und belegte so den gleichen Rang wie am diesjährigen Longines CSIO Schweiz St. Gallen. Die weiteren Plätze: 4. Belgien (9); 5. Deutschland (12); 6. Grossbritannien (12); 7. Italien (13); 8. Brasilien (13). Leider nicht dabei war dieses Jahr die Schweizer Equipe, welche den Einzug in den Final äusserst knapp verpasste.