CSIO St.Gallen
Sporttip

Folgen Sie uns

auf twitter

Longines FEI Jumping Nations Cup™ of Switzerland

Team Frankreich Zoom auf « Team Frankreich » (ESC-Taste, um das Fenster zu schließen)
Team Frankreich

In einem hochdramatischen Longines FEI Nations Cup triumphierte wie schon 2018 das Team Frankreich. Im Stechen zwischen Frankreich, Italien und der Schweiz hatte die «Equipe tricolore» das beste Ende für sich. Stechreiter Guillaume Foutrier blieb im Sattel von Valdocco des Pres in 44.09 Sekunden makellos und ermöglichte seiner Equipe so den Sieg. Eine halbe Sekunde länger brauchte Giulia Martinengo Marquet auf Elzas für die Barrage und sicherte so Italien Platz zwei. Steve Guerdat ritt mit Albführen’s Bianca als erster im Stechen und musste einen Abwurf beim Einsprung in die zweifache Kombination hinnehmen. Die Zeit hätte bei fehlerfreier Runde für den Sieg gereicht.

In den beiden Runden war es an der Spitze jederzeit knapp. Die Schweizer Equipe mit Martin Fuchs auf Chaplin (4+0), Niklaus Rutschi auf Cardano CH (4+0), Paul Estermann auf Lord Pepsi (0+0) sowie Guerdat zeigte eine tolle Teamleistung. Für die siegreichen Franzosen ritten neben Foutrier (0+4) Pénélope Leprevost auf Vancouver de Lanlore (0+0), Nicolas Delmotte mit Urvoso du Roch (0+0) und Kevin Staut auf Calevo (4+4).

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.