CSIO St.Gallen
Sporttip FEI TV

Folgen Sie CSIO St.Gallen

auf twitter

Noch ein Schweizer Sieg

Werner Muff & Pollendr Zoom auf « Werner Muff & Pollendr » (ESC-Taste, um das Fenster zu schließen)
Werner Muff & Pollendr

Fünf Paare schaffte es in die Barrage im Preis der Longines CSIO, der internationalen Prüfung über 150 cm. Der Schweizer Martin Fuchs, ebenfalls qualifiziert, verzichtete mit Clooney im Hinblick auf den Nationenpreis vom nächsten Tag, wo dieser zum Einsatz kommen wird. Als erster setzte der Ägypter Abdel Said im Sattel von Hope van Scherpen Donder fehlerfrei eine erste Bestzeit. Die nachfolgende Christina Liebherr hatte mit L.B. Eagle Eye im Doppel einen Abwurf zu verzeichnen. Werner Muff (Schweiz) und Pollendr starteten einen Angriff, der fehlerfrei neue Bestzeit bedeutete. Diese hielt auch dem Angriff des Irländers Anthony Condon im Sattel von Aristio stand, der ebenfalls fehlerfrei blieb. So ging Muff als Sieger vom Platz, gefolgt von Condon, Said, Liebherr und dem als fünften platzierten Fuchs.